Innovationen sind heutzutage entscheidend für die regionale Standortsicherung. Ingenieure gelten als Garant für technische Innovationen, die unsere Wirtschaft voranbringen. Vielen wissenschaftlichen Mitarbeitern und Absolventen der technischen Studiengänge ist nicht bewusst, welchen ökonomischen Wert ihre Arbeit und Ergebnisse darstellen. Umgekehrt gilt, dass Ökonomen die Treiber für die erfolgreiche wirtschaftliche Umsetzung einer Innovationsidee sind.
In Kooperation mit VDI und VDE sowie mit finanzieller Unterstützung der Niedersächsischen Ministerien für Wissenschaft und Kultur sowie für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft hannoverimpuls GmbH wird daher angehenden Ingenieuren und Ökonomen aus Hannover mit den „Hannover Product Innovation Days“ eine einzigartige Weiterbildung geboten. Im interdisziplinären Diskurs zwischen Ingenieuren und Ökonomen werden innovative Ideen entwickelt und auf ihre technische und wirtschaftliche Machbarkeit hin überprüft.
Diese exklusive Fortbildung des Gründerservice starting business der Leibniz Universität Hannover vermittelt Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern die Grundlagen erfolgreicher Produktinnovationen. In der Auftaktveranstaltung steht zunächst die Problemfindung in unterschiedlichen Fachwelten im Vordergrund. Im anschließenden Wochenend-Workshop arbeiten sie dann im exklusiven Ambiente des Aspria Spa & Sport Club unter Anleitung hochkarätiger Wirtschaftsexperten in interdisziplinären Teams eigene Produktideen aus.